Moin

ich bin Romy!

“Mich fasziniert das komplexe Zusammenspiel von Macht, Geschlecht, Sex, Trauma, Widerstand und Veränderung – sei es im persönlichen oder politischen Kontext. Sexualität ist für mich eine Quelle der Freiheit und der Selbstakzeptanz.”

Wer bin ich und was mache ich eigentlich hier?

Ich befinde mich in der finalen Phase meiner Ausbildung zur Sexological Bodyworkerin am Institut für somatisches Lernen, Sexualität und Körperarbeit in Berlin (ISB Berlin).

Während dessen biete ich vergünstigte Sexological Bodywork Sessions für Menschen an, die mich während meiner Zertifizierung unterstützen möchten.

Deine Teilnahme hilft mir, mich weiterzuentwickeln und mich auf meine Zertifizierung vorzubereiten. Gleichzeitig bietet sie Dir einen geschützten Raum, um Lust und Genuss zu erforschen.

Wer ich bin, was ich will

Mein
Ansatz

Jede Identität, jedes Geschlecht, jede Erfahrung wird bei mir gehört und respektiert.
 
Bei mir spielt es keine Rolle, wie du dich definierst oder in welche Richtung dein Kompass zeigt.
 
Bodywise Revolution ist der Ort, an dem deine Einzigartigkeit gesehen wird und in der sich Menschen begegnen, die wissen, dass das Leben bunter ist, wenn jede Farbe ihren Platz hat.
 
Ich setze auf Veränderung und Vielfalt und glaube an die Prinzipien des intersektionalen Feminismus.
Mein Ansatz integriert die einzigartigen Erfahrungen und Bedürfnisse jeder Person und respektiert die Vielfalt, die unsere Welt ausmacht.
 
Mein Wunsch ist es, dass alle Menschen ein erfülltes Leben führen können – losgelöst von sozialen Normen und Zwängen, selbstbestimmt und frei!
 
Frei gelebte Sexualität ist für mich ein Stück gelebte Freiheit!

a happy fucking life

Your body -
your choice!

Freiheit, Selbstliebe, Toleranz

Meine Motivation

Unsere Erfahrung mit dem eigenen Körper und unser Erleben als lustvolle Individuen sind untrennbar mit strukturellen Gegebenheiten und Machtverhältnissen verbunden.

Für mich geht es darum, Barrieren zu durchbrechen, Normen zu hinterfragen und eine Atmosphäre der Akzeptanz, Ermächtigung und Ermutigung zu schaffen.

Freie Lernräume zu Lust, Genuss und allem voran – dem eigenen Körper – werden nicht allen Menschen gleichermaßen ermöglicht.

Die Grundlage meiner Arbeit ist ein intersektionaler feministischer Ansatz, der Gleichberechtigung und Freiheit für alle Geschlechter unterstützt.

Ich engagiere mich für sichere, unterstützende und inklusive körperliche Explorationsräume.

Das ist einer der vielen Gründe, warum ich mich entschieden habe, Sexological Bodyworkerin zu werden.

 

Pleasure als politischer Akt

Die Revolution, die ich mir wünsche, ist die Art und Weise, wie wir über unsere Körper, über Lust und Aufklärung denken und sprechen.

Pleasure Education, sexuelle Bildung, ist emanzipatorisch, weil sie uns ermächtigt.

Sie gibt uns die Werkzeuge in die Hand, um unsere eigenen Grenzen zu setzen und zu respektieren, um Nein zu sagen, aber auch um Ja zu sagen – zu uns selbst, zu unserem Vergnügen, zu unserer Lust, zu unserem Recht auf Selbstbestimmung.

Sie lehrt uns, dass unser Wert nicht von unserer Sexualität abhängt, sondern dass unsere Sexualität ein wertvoller, starker und unveräußerlicher Teil von uns ist.

Sie befreit uns von Unwissenheit, Angst und Scham.

Wenn du die Finanzierung von solidarischen Sexological Bodywork Sessions unterstützen möchtest, hast du hier die Möglichkeit.

Sichere und unterstützende körperliche Erfahrungsräume sind nicht für alle Menschen zugänglich. Solidarität bedeutet in diesem Zusammenhang, Lernräume so inklusiv wie möglich zu gestalten.

Sexological Bodywork Sessions, finanziert durch solidarische Spenden, sind ein Teil dieser Bemühungen!
 

Die Spenden fließen in Sexological
Bodywork Sessions für Menschen, die sich diese anderweitig nicht leisten
könnten.

Wir schaffen einen Raum, in dem alles willkommen ist: der Körper, die Verletzlichkeit, die Lust, die Unlust… und ein leeres Portemonnaie.

 

Zugänglichkeit ist mir eine Herzensangelegenheit!

Sprich mich an, wenn dein finanzieller Rahmen begrenz ist.

Darf sie das?

Was heißt Zertifizierung?

Ich befinde mich in derAbschlussphase meiner Ausbildung zur Sexological Bodyworkerin am Institut für somatisches Lernen, Sexualität und Körperarbeit in Berlin (ISB Berlin).

Um mein Lernen zu vertiefen, suche ich Menschen, die Lust haben mich während meiner Zertifizierung als Teilnehmende zu unterstützen.

Mir hilft es dabei mich weiterzuentwickeln und Du kannst deiner Lust und deinem Genuss auf die Spur kommen.

Obwohl ich mich noch im Lernprozess befinde, verpflichte ich mich bereits den ethischen Richtlinien.

Das bedeutet, dass Berührungen einseitig erfolgen, ich bekleidet bin und bei Berührung von Schleimhäuten Handschuhe trage.

Dein Wohlbefinden und deine Grenzen stehen für mich an erster Stelle.

In dieser Zeit werde ich von meinen Mentor:innen des ISB Berlin supervidiert.

Du bleibst völlig anonym.

Ich protokolliere nur mit Pseudonymen und spreche in den Feedbackgesprächen nie über dich persönlich. Sexualität ist ein sensibles Thema, deshalb behandle ich alle Informationen absolut vertraulich. Versprochen!

In der Supervision geht es in erster Linie um meine berufliche Entwicklung und nicht um deine persönlichen Themen.

Im Rahmen meiner Zertifizierung richte ich mich noch nicht nach den üblichen Tarifen, sondern arbeite gegen Spende nach Selbsteinschätzung.

Für dich ist das also jetzt die Gelegenheit zu spüren und zu sparen.

Yeah!

Du hast dich nicht wohlgefühlt?

Awareness & Acountability

Solltest du dich während einer Session unwohl gefühlt haben oder durch mich Stigmatisierung, Diskriminierung,eine Verletzung meiner Verantwortung oder Übergriffigkeiten erlebt haben, bist du eingeladen:

  •  mich direkt darauf anzusprechen. Nur so kann ich an mir arbeiten, mich entwickeln und es besser machen.
    Sprich mich an oder schreib mir eine Mail, falls sich das für dich besser anfühlt!
  • mein Ausbildungsinstitut ISB Berlin zu kontaktieren: info@isbberlin.com
  • dich an Katja, Nico oder Mareen des Netzwerks Sexological Bodywork Berlin.

    oder

  • an die unabhängige Beschwerdestelle des Europäischen Berufsverbandes der Sexological BodyworkerInnen (EASB) zu wenden: anlaufstelle@easb.eu

Was ich mir wünsche

In einer Welt, in der wir oft vergessen, unseren innersten Wünschen und Bedürfnissen Raum zu geben, soll Bodywise Revolution eine Tür zu tieferer Selbsterkenntnis und Selbstentfaltung öffnen. Diese Form der somatischen Begleitung ist mehr als nur eine Dienstleistung, sie ist eine Einladung an Frauen, an alle, die sich als solche definieren und an die FLINTA* Community, sich selbst in einem geschützten Rahmen neu zu entdecken und zu erforschen.

Stell dir vor, du betrittst einen Raum, in dem du nicht nur willkommen bist, sondern in dem deine Stimme, deine Wünsche und dein Wohlbefinden im Mittelpunkt stehen. Einen Raum, in dem es kein „zu viel“ oder „zu wenig“ gibt, sondern nur Dein authentisches Selbst und die Freiheit, dieses in seiner ganzen Fülle zu erleben.

Sexological Bodywork ist eine Begegnung mit sich selbst, eine Erforschung der eigenen Sexualität, Körperlichkeit und Intimität, getragen von Empathie, Professionalität und wissenschaftlicher Fundierung. Es ist eine Praxis, die auf der tiefen Überzeugung basiert, dass jeder Mensch das Recht und die Fähigkeit hat, die eigene Sexualität frei und selbstbestimmt zu leben.

Bodywise Revolution möchte dich ermutigen, die Führung zu übernehmen und genau das auszudrücken, was du willst – ein kraftvoller Akt der Selbstbestimmung und ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur persönlichen Befreiung.

Diese Website soll nicht nur eine Plattform sein, um meine Dienstleistungen vorzustellen.

Es ist ein Raum für Information, Inspiration und Austausch für alle, die sich für Themen rund um Gender, frei gelebte Sexualität, Feminismus, Gleichberechtigung und vieles mehr interessieren. Ich wünsche mir, dass du dich hier informiert fühlst und auch inspiriert, mutig deinen eigenen Weg zu gehen – egal ob du dich für eine Session entscheidest oder nicht.

Mein Ziel ist es, mit Sexological Bodywork zu einem offeneren, verständnisvolleren und freieren Umgang mit Sexualität und Körperlichkeit beizutragen. Du bist eingeladen, Teil dieser Bewegung zu werden, dich selbst besser kennen zu lernen und deine Sexualität als Quelle von Kraft, Freude und Selbstverwirklichung zu entdecken.

Gemeinsam können wir eine Welt schaffen, in der jeder Mensch die Freiheit hat, die eigene Wahrheit zu leben und die eigene einzigartige Sexualität zu feiern.

Willkommen auf unserer Reise!

Was mich bewegt

Your body - your choice! Für meine Mütter, Schwestern & Freund:innen und alle Personen die sich als Allys verstehen oder verstehen möchten.

Entdecke & gestalte deine Freiheit!

TEXT VON OBEN PLAIN

In einer Welt, in der wir oft vergessen, unseren innersten Wünschen und Bedürfnissen Raum zu geben, soll Bodywise Revolution eine Tür zu tieferer Selbsterkenntnis und Selbstentfaltung öffnen. Diese Form der somatischen Begleitung ist mehr als nur eine Dienstleistung, sie ist eine Einladung an Frauen, an alle, die sich als solche definieren und an die FLINTA* Community, sich selbst in einem geschützten Rahmen neu zu entdecken und zu erforschen.

Stell dir vor, du betrittst einen Raum, in dem du nicht nur willkommen bist, sondern in dem deine Stimme, deine Wünsche und dein Wohlbefinden im Mittelpunkt stehen. Einen Raum, in dem es kein „zu viel“ oder „zu wenig“ gibt, sondern nur Dein authentisches Selbst und die Freiheit, dieses in seiner ganzen Fülle zu erleben.

Sexological Bodywork ist eine Begegnung mit sich selbst, eine Erforschung der eigenen Sexualität, Körperlichkeit und Intimität, getragen von Empathie, Professionalität und wissenschaftlicher Fundierung. Es ist eine Praxis, die auf der tiefen Überzeugung basiert, dass jeder Mensch das Recht und die Fähigkeit hat, die eigene Sexualität frei und selbstbestimmt zu leben.

Bodywise Revolution möchte dich ermutigen, die Führung zu übernehmen und genau das auszudrücken, was du willst – ein kraftvoller Akt der Selbstbestimmung und ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur persönlichen Befreiung.

Diese Website soll nicht nur eine Plattform sein, um meine Dienstleistungen vorzustellen.

Es ist ein Raum für Information, Inspiration und Austausch für alle, die sich für Themen rund um Gender, frei gelebte Sexualität, Feminismus, Gleichberechtigung und vieles mehr interessieren. Ich wünsche mir, dass du dich hier informiert fühlst und auch inspiriert, mutig deinen eigenen Weg zu gehen – egal ob du dich für eine Session entscheidest oder nicht.

Mein Ziel ist es, mit Sexological Bodywork zu einem offeneren, verständnisvolleren und freieren Umgang mit Sexualität und Körperlichkeit beizutragen. Du bist eingeladen, Teil dieser Bewegung zu werden, dich selbst besser kennen zu lernen und deine Sexualität als Quelle von Kraft, Freude und Selbstverwirklichung zu entdecken.

Gemeinsam können wir eine Welt schaffen, in der jeder Mensch die Freiheit hat, die eigene Wahrheit zu leben und die eigene einzigartige Sexualität zu feiern. Willkommen auf unserer Reise!