Entspannung & Erforschung durch Massagen

Körper-, Genital- und Anal-Massagen

Massagen dienen nicht nur der physischen Entspannung, sondern fördern auch die Exploration des eigenen Körpers und intimen Wünsche.

Im Sexological Bodywork können sie helfen in Entspannung oder Erregung zu kommen, bestimmte Sachverhalte zu erkunden und eine tiefergehende Selbstkenntnis zu entwickeln – ich gebe aber allerdings keine klassischen Massagen.

Jeder Mensch ist einzigartig. Es gibt kein Schema F, eine universelle Anleitung oder “den richtigen Weg”. Eine Massage, egal in welcher Form, ist immer Klient:innen zentriert und individuell.

Entspannung, Lust, Genuss

Sinnliche Massage

Im Sexological Bodywork eignet sich die Massage, um Körper und Geist zu entspannen, sinnliche Erregung einzuladen und sexuelle Energie im ganzen Körper anzuregen. Mit genussvollen Berührungen und eine Vielzahl an möglichen Strichen und Griffen kann die eigene Sexualität in der Vielfältigkeit ihrer Lebendigkeit entdeckt werden.

Die Anwendung verschiedener Techniken ermöglicht es den Klient:innen eigene körperlichen Empfindungen zu erkunden. Sinnlichkeit, Lust, Erregung, Enstpannung sind eingeladen, wobei der Fokus hier nicht auf dem erreichen eines Orgasmus liegt. Vielmehr kannst Du dir Zeit und Raum nehmen, deine Bedürfnisse achtsam und aktiv zu spüren und wahrzunehmen. Deine Lust zu beobachten.

Wo spürst Du sie in deinem Körper? Wie ist das für Dich? Was könnte gerade noch besser sein?

ein einfühlsames Erforschen der Genitalien

Genitalmassage

Diese Methode wird manchmal missverstanden. Nein, die Leute kommen nicht zu mir, um einen Orgasmus zu “bekommen”. Ja, es bedeutet trotzdem, dass Menschen sich hier als sehr lustvoll und genussvoll erleben und manchmal auch einen Orgasmus erleben.

Die Genitalmassage ist eine zentrale Methode, um die Wahrnehmung und das Bewusstsein für den eigenen Genitalbereich zu fördern. Sie dient der persönlichen Entfaltung und der intensiven Erkundung der eigenen intimen Wünsche. Selten wird den Genitalien so viel Aufmerksamkeit und achtsame Zuwendung geschenkt.

Durch einfühlsame, genussvolle Berührungen und spezielle Griffe:

  • wird gezielt, selbstbestimmt und aktiv gespürt
  • sinnliche und sexuelle Sensibilität gefördert
  • Körperbewusstsein gefördert
  • eine neugierige und intensive Verbindung mit dem eigenen Körper und der eigenen Sexualität möglich
  • Wahrnehmungen kommuniziert
  • mit bewusster Atmung begleitet
  • können Spannungen und Blockaden gespürt und emotionale Themen bewegt werden


Was in den Genitalien schlummert, darf sich zeigen – ohne Erwartungen und ohne Leistungsdruck.

Diese Technik ist manchen auch als Yonimassage bekannt. Sie wurde vom Begründer der Sexologischen Körperarbeit Dr. Joseph Kramer in Zusammenarbeit mit Annie Sprinkle entwickelt. Das Empfangen von sinnlich-bewussten Berührungen, fördert dein erotisches Embodiment.

hast Du ein glückliches Poloch?

Externe Analmassage

Eine Technik zur Förderung der Sinneswahrnehmung durch feinfühlige Berührungen im äußeren Analbereich.

Die externe Analmassage kann mehr als nur eine körperliche Erfahrung sein – sie ist auch eine Möglichkeit sich selbst zu lieben und zu akzeptieren.

Diese Methode fördert nicht nur eine bewusstes Empfinden, sondern unterstützt eine tiefe Verbindung mit dem eigenen Körper.

Es ist kaum zu leugnen, dass es in unserer Gesellschaft ein Tabu ist, über den Analbereich zu sprechen. Wir reden über unangenehme Menschen, statt über ein liebenswertes Körperteil, wenn wir von “Arschloch” sprechen.
Das Ausblenden bestimmter Körperteile, z.B. aus Scham oder Ekel, kann dazu führen, dass manche Menschen verlernen, bestimmte Körperteile wahrzunehmen, sensibel zu empfinden oder das Bewusstsein für bestimmte Körperteile verlieren. Besonders sensible Bereiche können aber auch besonders lustvoll sein. Schwierig kann es werden, wenn ein Körperteil nicht akzeptiert oder ignoriert wird.

Ein glückliches Poloch beginnt mit der Fähigkeit zu spüren, wahrzunehmen und liebevoll zu pflegen.

Hier findest du Raum, ein glückliches Poloch zu kultivieren. Diese sanfte Massageform geht über die rein körperliche Ebene hinaus und fördert ein tiefes Verständnis für den eigenen Körper, Wohlbefinden und Selbstakzeptanz.

Gesellschaftliche Tabus interessieren uns hier nicht, sondern nur eine positive und respektvolle Umgebung, in der du deinen Analbereich auf liebevolle Weise erkunden kannst.

Du bist eingeladen:

  • deine Sinnlichkeit neu zu entdecken
  • eine bewusste Verbindung zu diesem oft vernachlässigten Bereich herzustellen
  • zu einer tieferen Selbstwahrnehmung
  • in deinem eigenen Tempo den richtigen Weg dafür zu wählen

Warum eine Externe Analmassage?

Die Externe Analmassage ist nicht nur eine entspannende Technik, sondern kann auch ein Akt der Selbstliebe und Selbstakzeptanz sein. Durch den bewussten Umgang mit diesem liebenswerten Körperteil kann man ein tiefes Verständnis für die eigene Sinnlichkeit entwickeln.

Normalisieren wir das Reden über den Anus und brechen wir ein Tabu. Wir dürfen alles an unserem Körper schön finden!

your body - your choice!

Bossy Massage

Hier gibst du den Ton an! Be bossy!

Die Bossy Massage von Dr. Betty Martin ist eine tolle Möglichkeit,  klare Kommunikation und das Äußern von Bedürfnissen zu üben.

Wheel of Consent

Entwickelt wurde es von der US-amerikanischen Chiropraktikerin Dr. Betty Martin. Sie ist Autorin des Buches “The Art of Receiving and Giving: The Wheel of Consent”. Sie ist Mitbegründerin der School of Consent.

Konsens und Kommunikation stehen im Zentrum einer bewussten Sexualität.

Zusammen mit dem Wheel of Consent bzw. Konsensrad und dem 3 minute game bzw. 3 Minuten Spiel ist die Bossy Massage ein Grundlegendes Element für Sexological Bodywork.
 
Hier geht es nicht ausschließlich um Berührungsqualitäten, also nicht nur ausschließlich um die Berührung, das “Anfassen”. Vielmehr geht es darum für sich selbst herauszufinden, was sich gerade schön anfühlen könnte und dabei völlig selbstbestimmt zu sein.
 
Im Sexological Bodywork sind die Praktizierenden an ethische Richtlinien gebunden, und auch ich als diejenige, die Berührungen gibt, habe meine persönlichen Grenzen.  Der einvernehmliche Rahmen, in dem wir uns bewegen, bietet mehr als nur eine Massage nach Wunsch.
 
Egal, ob du vollständig bekleidet bist oder nackt und mit Öl massiert werden möchtest. Die Bossy Massage ist vielmehr eine Übung, bei der du deine Wahrnehmung für deine Bedürfnisse schärfen kannst. Sie ist ein Paradebeispiel dafür, wie schön, lustig, kreativ, spannend, stark und selbstbestimmt du deine Wünsche äußern und erfüllen lassen kannst. Für viele Menschen ist das allein schon ein bereicherndes Erlebnis.
 

“The choosing is more important than the doing.”

Dr. Betty Martin

jetzt ist DEINE Zeit

Absichtsloses Berühren für einzigartige Erfahrungen

Egal, ob du dich für eine Ganzkörpermassage oder eine Genitalmassage entscheidest, mein Fokus liegt darauf, dir eine bereichernde und erfüllende Erfahrungen zu bieten. Absichtslose Berührung schafft eine Verbindung zwischen persönlichen Entfaltung und der Erkundung deiner innersten Wünsche.

Zusammen Forschen

Partner:innen

Du möchtest gerne mit einer zweiten Person kommen? Berührender Kontakt ist auch gemeinsam lernbar!

Ich stehe gerne mit Fachwissen zur Seite und Begleite euch persönlich.
Wie möchtet ihr berührt werden? Wie möchtet ihr berühren?

Diese Angebote vereinen Entspannung und Erforschung​

Das könnte dich auch interessieren

Körper-, Genital-, Anal-Mapping

Squirt Session

Masturbations Mentoring

Körper-, Genital-, Anal-Meditation

Narbenarbeit

Vorträge

Pleasure Education

Konsensarbeit*

Somatische Gesprächsführung

Körper-, Genital-, Anal- Exploration

Körper-, Genital-, Anal-Massagen

Selbstliebe Mentoring

Entdecke & gestalte
DEINE sinnliche FREIHEIT!

Information

moin@sex-bod.de

Elmenhorststraße 6

22767 Hamburg - Altona